Nur Originale! Aber wo ist das Musik TV?

Neben besoffenen Elchen, tanzenden Ratten und verrückten Fröschen für das jugendliche Telefon gibt es — wenn man der Legende Glauben schenken möchte — auch Musik auf MTViva:

Hier gibt es die Originale und keine nachgesungenen Coverversionen

denn

Qualität ist wichtiger als Quantität

Wer sich jetzt aber auf seit langer Zeit ungesehene Musik Videos großer Künstler freut, wird enttäuscht. Die erste Aussage startet einen der unzähligen (und gerne bis zu fünf mal hintereinander wiederholten) Klingelton-Spots, die zweite bezieht sich auf die Übernahme von Viva durch Viacom.

Nun stellt sich allerdings die Frage nach der besagten Qualität: Cribs, Jackass, Pimp My Ride/Fahrrad, Wildboyz, Scare Tactics, Roomraiders, Viva La Bam, Die Abschlussklasse 04, Freunde, Dance Star, Celebrities Uncensored, Unser Block. Ein kurzer Blick in den Video-Text der beiden Sender offenbart eine kleine Auswahl der Sendungen, die nur sehr bedingt etwas mit Musik zu tun haben. Ist es billiger schlechte Sendungen einzukaufen, als Musik zu senden? Die Qualität des verdienten Geldes hat sicherlich nicht gelitten. Das allerdings beantwortet nicht die Frage nach guter Musik. Und auch wenn der Gesichtspunkt des persönlichen Geschmacks vernachlässigt wird, die Musik wird trotzdem nicht mehr. Das bisschen, das gesendet wird, ist selbst dem Gelegenheitszuschauer bereits durch die Zusammenfassung von Jamba bekannt. Wem wiederum Jamba ungeläufig ist (überhaupt möglich?), der sollte sich diese leicht verständliche Erläuterung der Preis- und Abomodelle anschauen, wegen dem Jamba gerne mal Probleme bekommt.

Doch zurück zur Musik im Fernsehen. Wie kommt es, dass ich immer häufiger während des Zappens durch die Kanäle bei NBC Giga hängen bleibe? Schuld daran sind Bands und Videos, die ich nicht kenne, die nicht auf MTViva laufen und die überraschend gut sind. Wird da etwa redaktionell ausgewählt? Hat die Musikindustrie Giga noch nicht als Marketing-Instrument für sich entdeckt? Oder ist Giga gegen Versuche der Vivafizierung immun? Auch wenn ich mich nicht zu der Zielgruppe von Giga zähle, die Redakteure mit dem guten Geschmack haben meine Sympathie gewonnen und dafür gesorgt, dass NBC Europe noch länger in meiner Zapping-Liste bleiben wird.

Da gibt es Musik von Künstlern wie:

Sie alle machen reinhörenswerte Musik und werden — bis auf Goldfrapp — wohl nie im deutschen Musik-Fernsehen zu finden sein. Allerdings lasse ich mich gerne eines Besseren belehren!

Eine interessante Entdeckung habe ich vor einigen Tagen gemacht: Hannovers offener Kanal h1 hat Sendungen die neben Konzerten aus der Glocksee (Indiego, Café) auch eine erfreulich unbekannte Auswahl an Musik-Videos zeigt.

Dennoch scheint aber so, als hätte MTViva verstanden: Wenn schon das englischsprachige Ausland flehend um Verschonung vor dem Crazy Frog bittet, sollte umgedacht werden. Auf dem Muttersender sollen ab nächsten Monat keine Klingelton-Spots zwischen 16 und 24 Uhr mehr zu sehen sein und der jüngste Zugang Viacoms will im März 2006 nachziehen.

So stirbt mal wieder die Hoffnung zuletzt. Wenn der letzt Jamba/Zed/Ringtone King Spot im TV lief und die Klingelton-Werbung im Straßenbahn-TV vollends zum Alltag gehört, gibt es vielleicht auch wieder Musik von Kettcar, dEUS, Hidalgo oder den Beangrowers zum Fernsehen.

Nachtrag vom 23. September 2005: Im United Kingdom hat der High Court (London) entschieden, dass Jamster — die Jamba-Version für unsere Insel-Nachbarn — Werbung im Fernsehen erst nach 21 Uhr senden darf, wie Engadget berichtet.

tags: , , , ,

Comments are closed.


314 posts. 18 pages. 427 comments. 53 categories. 31 queries. 0.563 seconds.
Blog © 2005-2017 Daniel M. Gattermann. Logos, trademarks, etc. © by their respective owners.